Eine Community für alle Fesselnde, Gefesselte, Bondager und Interessierte!
Login
Nickname:
Passwort:
Login merken

Login/Registrierung: Wir posten NICHTS auf deine Pinnwand!

Zufallsbild
Benutzer online
177 User online, davon
149 Gäste / 28 Member
1 User im Chat
FesselnNet - Forum
Wähle Forum:
 

Thema: Das Spiel - eine Geschichte

Übersicht    Beitrag hinzufügenAntworten
wechsle zu
Von Aprxx
11 Beiträge bisher
re: Das Spiel - eine Geschichte

Freue mich schon auf den nächsten Teil.

11.09.2019 um 21:24 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Jasxxx
36 Beiträge bisher
Jasmin
re: Das Spiel - eine Geschichte

Teil 33

Jasmin: Nach diesem erst frustrierenden, dann aber doch endlich noch erfüllendem Erlebnis bindet Tessa erst meine Beine los, zieht den Slip wieder hoch und erlöst mich anschließend von dem Kopfharnisch, so dass ich selbstständig trotz noch vorhandener Armfixierung nach drinnen gehen kann. Sie kommt mit den anderen Sachen, meinem Rock, den Fesselutensilien und ihrem Buch, ins Haus nach. Wir ziehen uns beide aus und gehen duschen. Unter der Dusche teilt Tessa mir dann ihren Wunsch mit: „Ich möchte, dass wir beide im Partnerlook gefesselt die Nacht verbringen, setze deine Selfbondagetechnik wieder ein, so dass wir erst morgen früh freikommen.“ Nichts lieber als das, wir einigen uns auf schwarze Korseletts, dazu passende Spitzenslips, schwarze Nylons und 12cm hohe schwarze High Heels. Zusätzlich holt Tessa aus ihrem Koffer noch zwei Paar dünne schwarze Handschuhe, die bis über die Ellbogen reichen. Bei mir bleibt die blonde Perücke, allerdings verzichte ich nach gründlicher Rasur auf Makeup. Als wir beide so angezogen nebeneinander stehen, ist das schon ein erregender Anblick, gut, dass wir vorhin beide schon einmal unsere Befriedigung hatten. Bevor es losgeht, machen wir wieder einige Fotos und ich schlage vor, dass wir das Ganze auch filmen sollten. Also stellen wir die Videokamera auf dem Stativ in eine Ecke des Wohnzimmers, so dass sie den freigeräumten Raum in der Mitte des Zimmers erfasst, ich lege eine neue Kassette ein, die in Longplayeinstellung vier Stunden läuft (das sollte reichen). Zum Filmen müssen wir allerdings die Beleuchtung anlassen, aber wer weiß, ob wir in unserer geplanten Lage auch bei Dunkelheit zum Schlafen kämen?


Tessa: Nachdem Jasmin den Wecker mit dem Messer wie früher schon einmal auf der Küchentheke außerhalb unserer späteren Reichweite platziert und auf 8 Uhr eingestellt hat, startet sie die Videoaufzeichnung und beginnt mit meiner Fesselung: Zuerst werden Hände und Ellbogen hinter meinem Rücken gefesselt und mit einigen Seilwindungen an den Oberkörper gebunden. Dann die Beine an den Füssen und oberhalb der Knie. Jetzt werden meine Füße mit einem Seil an die zusammengebundenen Ellbogen gezogen, so dass ich in einem engen hogtie gefesselt bin. Nun stopft mir Jasmin noch ihren Slip von vorhin in den Mund (er schmeckt noch nach ihr) und verschließt meinen Mund mit einem breiten Klebestreifen. Damit bin ich fertig. Jetzt geht es an ihre Fesselung, die ähnlich wie meine werden soll (ich passe wieder gut auf). Erst Füße und Knie zusammenbinden, dann ein enges Seil um die Taille. Einige lockere Seilwindungen um die Brust. Jetzt kommt auch bei Jasmin ein Knebel mit einem meiner gebrauchten Slips und Klebeband. Dann werden die Füße mit einem Seil zum Taillenseil hochgebunden, so dass auch bei ihr der hogtie perfekt ist. Anschließend präpariert sie die Schlinge mit dem Reibungsknoten, das freie Seilende wird so an die Fußfesseln gebunden, dass sie es gerade noch so erreichen kann. Erst steckt sie die Arme durch die lockeren Seilwindungen, die sie vorher um den Oberkörper gelegt hat. Die eine Hand steckt sie jetzt durch eine dreifach gelegte Seilschlaufe, die so weit bzw. eng ist, dass gerade beide Hände durchpassen. Dann schiebt sie vorsichtig die Schlinge mit dem Reibungsknoten über die Seilschlinge, als nächstes steckt sie mit einiger Mühe die andere Hand in die Seilschlinge. Jetzt kommt wieder der Moment der Wahrheit: Neben mir liegend schaut sie mir fragend in die Augen, ich nicke ihr ohne zu zögern zu, und sie zieht mit einem Ruck die Schlaufe mit dem Reibungsknoten zu. Zack, und wir sitzen beide in der Falle, zumindest bis morgen früh. Wir liegen uns in der Mitte des Wohnzimmers auf dem Boden gegenüber und schauen uns an. Beide sind wir angeturnt aber auch frustriert, weil wir jetzt rein gar nichts machen können, geschweige uns gegenseitig stimulieren können. Wir können nur unsere beiderseitige Hilflosigkeit genießen, was sich auch dadurch äußert, dass wir uns beide in unseren Fesseln winden und in die Knebel stöhnen. Das wird bestimmt eine super Videosequenz!

22.09.2019 um 14:55 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Aprxx
11 Beiträge bisher
re: Das Spiel - eine Geschichte

Die Geschichte finde ich toll. Ist sie erfunden oder wirklich passiert?
Wenn echt, würde ich wirklich gerne die eine oder andere Videosequenz sehen oder zu mindest ein paar Bilder.
Freue mich schon auf die Fortsetzung.
Hoffentlich kommt sie bald.

29.09.2019 um 10:20 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Aprxx
11 Beiträge bisher
re: Das Spiel - eine Geschichte

Bin ich die Einzige, die sich wünscht, dass es eine Fortsetzung gibt?

06.11.2019 um 10:41 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von selxxxxxxxxx
8 Beiträge bisher
selfbondager
re: Das Spiel - eine Geschichte

Nein bist du definitiv nicht

06.11.2019 um 20:01 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von andxxxxxxx
22 Beiträge bisher
andreassht
re: Das Spiel - eine Geschichte

Und ich warte auch auf die Fortsetzung

08.11.2019 um 17:17 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Aprxx
11 Beiträge bisher
re: Das Spiel - eine Geschichte

Geht es vielleicht im neuen Jahr weiter?
Ich glaube, nichtnur ich würde mich sehr freuen.

April

01.01.2020 um 10:20 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Jasxxx
36 Beiträge bisher
Jasmin
re: Das Spiel - eine Geschichte

Teil 34

Jasmin: Es ist vollbracht! Wir liegen uns im Abstand von etwa einem Meter gegenüber und sind beide hilflos in unseren Fesseln gefangen. Durch unser Winden in den Fesseln kommen wir uns zentimeterweise näher, bis wir uns im Brustbereich berühren können. Doch das erhöht nur unsere Frustration, da wir uns auch so nicht wirklich stimulieren können. Tessa geht es da genauso wie mir, das kann ich an ihrem Blick erkennen. Die Zeit vergeht quälend langsam, wie viel Uhr mag es jetzt wohl sein? Ein Blick auf die Wanduhr zeigt halb elf Uhr, so dass wir noch mehr als acht Stunden vor uns haben. Doch was ist das? Habe ich da eben ein Geräusch gehört? Es hat sich so angehört, als ob die Haustür leise geöffnet wird, aber wie sollte das denn möglich sein? Schließlich liegen wir beide gefesselt hier! Da fällt mir siedend heiß ein, dass wir vergessen haben, die Tür abzuschließen. Plötzlich höre ich Schritte im Gang, panisch versuchen wir beide dorthin zu schauen. Jetzt kommen erst Beine in Jeans und Turnschuhen in mein Blickfeld, als ich mit Mühe nach oben schaue, sehe ich – die Bedienung aus dem Café, die mir so zugezwinkert hat, Eva. Sie schaut sich in Ruhe im Raum um, inspiziert grinsend aber gründlich unsere Fesselung. Anschließend bemerkt sie meinen „Loskommmechanismus“ auf dem Küchentresen und setzt ihn außer Kraft. Wir beide in unserer Panik mmppffen in unsere Knebel, aber sie lacht uns nur aus. Schließlich realisieren wir endlich, dass wir ihr völlig ausgeliefert sind und werden nach und nach ruhig. Jetzt stoppt sie die Videokamera und setzt sich zu uns auf den Boden. „Hallo ihr zwei, ich bin Eva, ihr wisst schon, aus dem Café im Ort. Keine Panik bitte! Ihr seid mir vorgestern schon aufgefallen, erst dachte ich, das sind zwei Lesben, aber etwas an dir“ – sie zeigt auf mich – „war komisch. Du warst so unsicher, als ich dir probehalber zugezwinkert habe, und als ich euch hinterhergeschaut habe, hat dein Gang in mir einen Verdacht ausgelöst, der hat sich ja wohl bestätigt!“ Und sie legt mir ihre Hand in den Schritt und drückt einmal leicht zu, so dass ich zusammenzucke. „Eigentlich stehe ich selbst auf Frauen, aber eure Kombination hat mich gereizt. Eine Freundin arbeitet in der Zimmervermittlung, die hat mir den Tipp gegeben, wo ihr wohnt. Also bin ich heute Nachmittag hergeschlichen und hab mich auf die Lauer gelegt. Was ihr mir da vorgeführt habt, war ja echt der Hammer! Ich werde mich jetzt ein wenig umsehen, lauft mir nicht davon!“ grinst sie schelmisch und fängt an unsere Sachen durchzusehen.


Tessa: Panik! Panik! Panik! Ein Fremder kommt ins Haus (Mist, wir haben nicht abgeschlossen!), wir sind geliefert. Mir schießen Gewalt- und Vergewaltigungsphantasien durch den Kopf, ich denke an peinliche Verhöre durch die Polizei (auch wenn Dänemark ja bekanntermaßen sehr tolerant sein soll), da sehe ich, dass es die Bedienung aus dem Café ist. Mit ihrem kurzen Monolog hat sie mich und wohl auch Jasmin erst einmal beruhigt, trotzdem habe ich Angst vor dem was jetzt kommen mag. Nachdem sie unsere Sachen inspiziert und die Bilder in der Digitalkamera angeschaut hat, kommt sie wieder zu uns. „So wie es aussieht, habt ihr was für Partnerlook übrig, aber da fehlt bei dir etwas.“ Sie zeigt auf Jasmin, nimmt ein zusätzliches Seil und bindet ihr die Ellbogen auf dem Rücken zusammen. Danach legt sie uns beiden eine Augenbinde an, „So, jetzt sieht es noch gleicher aus! Nachdem ich euch heute Nachmittag beobachtet hatte, habe ich mir auch ein paar meiner Sachen mitgebracht, die hole ich jetzt mal,“ sagt sie und verschwindet nach draußen.

08.03.2020 um 10:55 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Aprxx
11 Beiträge bisher
re: Das Spiel - eine Geschichte

Die Geschichte wird immer schöner. Danke. Ich hoffe, wir müssen auf den nächsten Teil nicht ganz so lange warten.

Sollte ein ernster Grund dahinter stecken, kann ich es natürlich nachvollziehen.

08.03.2020 um 21:45 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von selxxxxxxxxx
8 Beiträge bisher
selfbondager
re: Das Spiel - eine Geschichte

na das geht ja wieder mit neuem Schwung weiter... die Spannung ist bei jedem Teil vorhanden.. ich liebe die Geschichte

09.03.2020 um 21:10 Profil Email Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<

Moderator benachrichtigen
 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben

Home   |   Nach oben   |   Lexikon  |   Als Favorit speichern   |   Impressum   |   Kontakt
Copyright © 2010-2020  Fesseln.NETzwerk - Copyright deeLINE GmbH, Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.